• Infoportal der SG 47 Wolkenstein e.V.

Tags

Tabellenführer

Herbstmeister!
by Jens Fischer

SpG Satzung/Gebirge-Gelobtland 2 – SG 47 0:2

Aufstellung:
Müller, Felix ☆ Steinert, Toni ☆ Manig, Anthony (74. Kaden, Philipp) ☆ Fritzsche, Rico ☆ Noske, Steve ☆ Carlowitz, Frederic ☆ Dost, Marko (60. Guder, Björn)☆ Ullmann, Marcel ☆ Ufer, Tommy ☆ Schubert, Christian ☆ Legler, Philipp (82. Bergelt, Stefan)☆

Tore:
0:1 Legler, Philipp (3. Minute)
0:2 Legler, Philipp (62. Minute)

Zuschauer: 30

10750485_610038199123133_1267254595497229849_o


Spielbericht:
Beim gestrigen Auftritt in Gelobtland konnten wir bei der SpG Satzung/Gebirge-Gelobtland II durch den 0:2 Auswärtserfolg die Herbstmeisterschaft perfekt machen. Auf dem Platz der Jugend wollten wir von Anfang an unsere Stellung als beste Auswärtsmannschaft unterstreichen und übernahmen gleich die Kontrolle über das Spiel. Nach drei gespielten Minuten kam auch schon die Belohnung: nach einer schönen Ecke von Frederic Carlowitz schraubte sich Philipp Legler mustergültig nach oben und köpfte zur frühen Führung für unsere Farben ein. Die überlegene Anfangsphase nutzten wir dennoch nicht um die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen. So stabilisierte sich auch der Gastgeber und trotz optischer Überlegenheit gelang es uns nicht die Entscheidung schon vorzeitig herbei zu führen. So dauerte es bis zur 62. Minute ehe Philipp Legler mit einem sehenswerten Treffer (und damit seinem 15. Saisontor) das vorentscheidende 0:2 markierte. Auch danach spielte sich die Partie meist im Mittelfeld ab und große Chancen blieben auf beiden Seiten bis zum Schlusspfiff aus.
Drei ganz wichtige Punkte, welche uns somit zum Herbstmeister machen. Da man sich aber bekanntlich für solche Titel nichts kaufen kann, gilt es am Sonntag zum Heimspiel gegen den SV Lauterbach nochmal vollste Konzentration abzurufen. Denn zum Ende der Hinrunde wollen wir auch noch die letzten Punkte holen um unseren Platz zu festigen!
In diesem Sinne „Sport frei“
K.P. und D.C. aus W.

November 20th

18:27
Fußball

“Weiterhin Auswärts besser als in der Fremde!”
by Jens Fischer

10. Spieltag | 02.11.2014

Zöblitz-Pobershau 2 -SG 47 1:4

Aufstellung:
Oelke, Mario ☆ Müller, Felix ☆ Steinert, Toni ☆ Manig, Anthony ☆ Guder, Björn (75. Baldauf, Danny)☆ Carlowitz, Frederic ☆ Dost, Marko (86. Noske, Steve)☆ Ullmann, Marcel ☆ Ufer, Tommy ☆ Schubert, Christian ☆ Legler, Philipp (88. Bergelt, Stefan) ☆

Tore:
1:0 (1. Minute)
1:1 Legler, Philipp (30. Minute)
1:2 Ullmann, Marcel (39. Minute)
1:3 Ufer, Tommy (43. Minute)
1:4 Ullmann, Marcel (73. Minute)

Zuschauer: 40

04112014

Spielbericht:
Aufgrund der schwachen Leistung im Pokal gegen die SpG Tannenberg/Hermannsdorf war wieder eine Reaktion unsererseits gefragt.
Durch den 4:1 Auswärtssieg gegen den VfB Zöblitz-Poberhsau II war diese auch erfolgreich und weiterhin behalten wir die Tabellenführung inne. Dabei sah es erst alles andere als rosig aus, nach gerade einmal 37 Sekunden zappelte der Ball in unserem Netz und viel zu früh konnte man schon wieder aufgrund der verschlafenen Startphase ziemlich bedient sein. Es folgte eine gute viertel Stunde Unsicherheit ehe unsere Bemühungen immer zielgerichteter wurden. Somit war es nur eine Frage der Zeit und in der 30. Minute glich Philipp Legler nach einer Vorarbeit von Christian Schubert mit einem flachen Schuss ins linke Eck aus. Ab diesen Zeitpunkt belagerten wir das Gehäuse der Gastgeber und setzten ihnen immer mehr zu. So nutzte Marcel Ullmann in der 39. Minute einen Abwehrfehler zur Führung für unsere Farben. Jetzt war der Knoten geplatzt, denn weiterhin ließen wir dem Gegner keinerlei Möglichkeiten zur Entlastung. In der 43. Minute erzielte Tommy Ufer das 1:3 welches von Toni Steinert vorbereitet, jedoch von Trainer Uwe Frenzel Schritt für Schritt, von der Balleroberung bis zum Torabschluss, diktiert wurde. Dank dieser Überlegenheit konnte man beruhigt in die Pause gehen doch Anfang der zweiten Halbzeit verteilten wir wieder einmal Geschenke, nach einem Abwehrfehler und dem nicht zu umgehenden Foul unseres Keepers zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Unser Schlussmann Mario Oelke parierte jedoch den gut geschossenen Elfmeter der Gastgeber und hielt den Gegner weiter auf Distanz. In der 73. Minute machte Marcel (die schnellste Schildkröte der Welt) Ullmann den Sack endgültig zu und erzielte den 1:4 Endstand.
Alles in allem ein verdienter und notwendiger Sieg, bei dem sich auch endlich mal wieder andere Spieler als Torschützen feiern lassen konnten.
K.P. & D.C aus W.

November 4th

8:27
Fußball

Kleinvieh macht auch Mist!
by Jens Fischer

9. Spieltag | 19.10.2014

SG 47 – SV Olbernhau 2 1:1

Aufstellung:
☆ Müller, Felix ☆ Steinert, Toni ☆ Noske, Steve ☆ Manig, Anthony ☆ Fritzsche, Rico ☆ Carlowitz, Frederic ☆ Dost, Marko (82. Guder, Björn) ☆ Ullmann, Marcel ☆ Ufer, Tommy ☆ Schubert, Christian ☆ Legler, Philipp ☆

Tore:
1:0 Legler, Philipp (6. Minute)
1:1 (25. Minute)

Zuschauer: 51

19102014


Spielbericht:
Zum gestrigen Sonntag mussten wir uns beim 1:1 gegen den SV Olbernhau II mit einer Punkteteilung begnügen. Bei bestem Spätsommerwetter wollten wir am Sieg in der Vorwoche anknüpfen. Zunächst begannen wir offensiv und versuchten die Gegner in ihrer eigenen Hälfte frühzeitig festzunageln. Nach gerade einmal sechs Minuten drang Philipp Legler von rechts in den Strafraum ein und zimmerte den Ball flach ins lange Eck. Die frühe Führung sollte eigentlich Ruhe in das Spiel bringen, doch leider waren unsere Bemühungen nicht konsequent genug um hier noch den zweiten Treffer nachzulegen. Somit kamen die Gäste besser ins Spiel und in der 25. Minute luden wir diese bei einem Eckball zum Ausgleich ein. Im weiteren Verlauf wurden auch die Olbernhauer immer mutiger, dennoch blieb der Spielstand bis zur Pause unverändert.
Nach der Verschnaufpause verlief das Spiel, bis auf wenige Konter der Kontrahenten, recht einseitig. Gegen eine tief stehende Abwehr fanden wir nicht die richtigen Mittel um die Führung zu erzielen. Unser Gegner schien mit dem Punkt ganz gut leben zu können und konzentrierte sich vorwiegend auf die eigene Defensive. Die Chancen von Philipp Legler, Steve Noske oder auch Toni Steinert verfehlten ihr Ziel oder wurden vom Keeper der Gäste vereitelt. Letztlich ein Remis mit dem wir leben müssen, zumal die Gäste auch noch die ein oder andere gefährliche Aktion verbuchen konnten.

Nächsten Sonntag steht das Pokalspiel gegen die SpG. Tannenberg/Hermannsdorf auf dem Plan. Zu diesem Auswärtsspiel treffen wir auf einen bislang unbekannten Gegner, aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

K.P., D.C. und P.T. aus W.

Oktober 21st

10:38
Fußball

Legler-Festspiele in Lengefeld!
by Jens Fischer

8. Spieltag | 12.10.2014

FSV Pockau-Lengefeld 2 – SG 47 1:3

Aufstellung:
☆ Oelke, Mario (46. Noske, Steve) ☆ Steinert, Toni ☆ Müller, Felix ☆ Manig, Anthony ☆ Fritzsche, Rico ☆ Carlowitz, Frederic ☆ Dost, Marko (85. Grunewald, Marc) ☆ Ullmann, Marcel ☆ Ufer, Tommy ☆ Schubert, Christian (65. Hänsel, Michael) ☆ Legler, Philipp ☆

Tore:
1:0 Legler, Philipp (8. Minute)
1:1 (23. Minute)
2:1 Legler, Philipp (57. Minute)
3:1 Legler, Philipp (73. Minute)

Zuschauer: 73

10655224_592341060892847_6750165427628901778_o

Gestern ging es zum Spitzenspiel gegen den FSV Pockau-Lengefeld 2. Auf unwegsamen Geläuf konnten wir dank eines 3:1 Sieges die Tabellenführung verteidigen und ausbauen. Die ausgegebene Taktik, den Gegner schon frühzeitig unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen, ging nach anfänglicher Nervosität zunächst auf und nach acht gespielten Minuten war es Philipp Legler, welcher nach Vorarbeit von Marko Dost unsere Farben in Führung brachte. Eigentlich sollte nun Ruhe einkehren und wir das Spiel unter Kontrolle bekommen aber durch individuelle Fehler brachten wir den Gegner wieder ins Spiel, welche in der 23. Minute durch einen kuriosen Treffer die Partie wieder ausglichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und eine deutliche Steigerung war nun gefordert. Im zweiten Durchgang war mehr Einsatzbereitschaft und Siegeswillen zu sehen. In der 57. Minute war es wiederum Philipp Legler welcher den Ball nach einer schönen Einzelaktion von Christian Schubert zur erneuten Führung verwertete. Von nun an ließen die Gegner konditionell etwas nach und nach 73 Minuten fanden die Legler-Festspiele ihren Höhepunkt. Dieser Treffer sollte auch der letzte in dieser Begegnung sein und dank einer besseren zweiten Hälfte verließen wir verdient den Platz als Sieger und bereiteten somit dem Geburtstagskind Egon Oelke ein perfektes Geschenk.
K.P. & D.C. aus W.

Oktober 14th

7:32
Fußball

Derbysieg und weiterhin Spitzenreiter!
by Jens Fischer

7. Spieltag | 05.10.2014

SG 47 – SG Mauersberg 1:0

Aufstellung:
☆ Oelke, Mario ☆ Steinert, Toni ☆ Müller, Felix ☆ Manig, Anthony ☆ Fritzsche, Rico ☆ Carlowitz, Frederic ☆ Dost, Marko ☆ Noske, Steve ☆ Guder, Björn (66. Kaden, Philipp) ☆ Schubert, Christian ☆ Legler, Philipp ☆

Tore:
1:0 Legler, Philipp (69. Minute)

Zuschauer: 91

Derbysieg

Spielbericht:
Am Sonntag konnten wir beim Derby gegen die SG Mauersberg unseren Platz an der Sonne mit einem 1:0 Sieg erfolgreich verteidigen. Obwohl die Marschroute von Trainer Uwe Frenzel ganz klar auf den spielerischen Aspekt ausgelegt war, konnten wir vor allem in der ersten Halbzeit diese kaum umsetzen. Zu viele lange Bälle, Einfallslosigkeit und wenig Bewegung bestimmten unser Spiel. In der Folge kamen auch die Gäste immer besser ins Spiel und konnten ihre Schlagzahl erhöhen. Als nach ca. 15 Minuten der Pfiff auf einen berechtigten Elfmeter für die Mauersberger ertönte, sah man sich schon einem Rückstand entgegen, welchen man nur schwer wieder hätte aufholen können. Jedoch hatte unser Torhüter Mario Oelke etwas dagegen und parierte diesen glänzend. Auch bis zur Pause sollte sich das Spiel nicht bessern und weiterhin waren lange Bälle auf beiden Seiten die versuchten Mittel zum Erfolg. Nach dem Seitentausch blieben die spielerischen Akzente bisweilen unverändert und dennoch konnte man zumindest eine kleine Steigerung erkennen. Als nach 69 Minuten Christian Schubert eine Flanke aus dem Halbfeld von Steve Noske verlängerte, schaltete Philipp Legler am schnellsten und nickte den Ball zum Tor des Tages ein. Wenn auch nicht schön, so wurden dennoch wieder drei ganz wichtige Punkte geholt und auch die „Null“ wurde hinten wieder gehalten.
Unser Dank gilt mal wieder den zahlreichen Zuschauern und Fans, sowie den Gästen aus dem Lichterdorf. Es war mal wieder eine schöne Zusammenkunft, bei der wir wieder neue Erkenntnisse sammeln durften. Zum Beispiel wie gut sich Bierdeckel hochkant als Kopfkissen eignen. (Danke und viel Erfolg euch noch, bis zur Rückrunde!)
Am Sonntag kommt es 13:00 Uhr zu einem erneuten Spitzenspiel. Denn mit unserer Visite beim FSV Pockau-Lengefeld 2 sind wir beim derzeitigen Tabellenzweiten zu Gast.
In diesem Sinne: amarillo y negro, vamos SG 47!
K.P & D.C. aus W.

Oktober 7th

13:15
Fußball

Auftakt nach Maß: SG erobert die Tabellenspitze
by Jens Fischer

Auch das zweite Saisonspiel konnten wir erfolgreich für uns gestalten und mit einem ungefährdetem 3:0 gegen den SV 90 Jöhstadt die nächsten drei Punkte einfahren.
Dabei gelang uns wie schon in der Vorwoche erneut ein Blitzstart. Nach gerade einmal drei gespielten Minuten war es Christian Schubert welcher den Ball nach einer Hereingabe von Frederic Carlowitz über die Linie drückte. In der Folge nahmen wir das Zepter weiter in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung und die destruktive Spielweise der Gäste brachten unseren Trainer Uwe Frenzel auf die Palme. Als kurz vor der Pause auch noch Anthony Manig mit der roten Karte bedacht wurde, musste man sich schon auf ein Zitterspiel gefasst machen. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Marcel Ullmann zum 2:0 und erzielte so eine verdiente Pausenführung zum oft erwähnten „psychologisch wichtigen Zeitpunkt“. Auch nach dem Pausentee sollte man uns unsere Unterzahl nicht anmerken. Das Spiel war weiterhin in unserer Hand und dennoch mussten wir bis zur 65. Minute warten ehe Marcel Ullmann in Richtung Strafraum startete. Dort konnte dieser aber nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Müller sicher zur Vorentscheidung zum 3:0. Alles in allem ein mehr als verdienter Sieg der aber hätte höher ausfallen müssen. Auch trotz Unterzahl bewiesen wir was alles mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung möglich ist, obwohl beim Platzverweis ein ebenso unsportliches Nachtreten des Gegners vorausgegangen war welches die gleiche Konsequenz hätte nach sich ziehen müssen. Sei es drum, es gilt nun weiter konzentriert zu arbeiten und diesen Schwung und das Selbstvertrauen mit in die nächste Partie zu nehmen. Denn da geht es zum Derby gegen die zweite Vertretung des SV 49 Großrückerswalde. Wir sehen uns!

10548002_567316920061928_1078939589915307067_o

September 2nd

9:50
Fußball