• Infoportal der SG 47 Wolkenstein

Serie gerissen aber Tabellenführung verteidigt
by René Gründig

Die Blicke der Spieler und Zuschauer gingen ungläubig zur Uhr als gegen 23.30 Uhr endlich der letzte Ball den Boden der Sporthalle in Thalheim berührte. Drei Spiele über je drei Sätze ließen den Abend für alle Beteiligten doch länger werden als erwartet. Jubeln durften über dieses letzte Spiel die Volleyballer der SG 47 Wolkenstein, welche damit im fünften Spiel bereits den vierten Sieg in dieser Saison feiern durften.

In der ersten Partie des Doppelspieltages am letzten Mittwoch trafen die Mixedvolleyballer (2 Damen+4 Herren) der SV-Tanne Thalheim und der Aufsteiger SG47 Wolkenstein in der 1. Westerzgebirgsklasse aufeinander.

Den besseren Start erwischten dabei die Thalheimer, welche in heimischer Halle ungemein präzise ihr Angriffsspiel aufzogen und gleichzeitig sehr sicher in der Abwehr standen. Folgerichtig gewannen sie souverän den ersten Satz mit 25:19.

Erst im zweiten Durchgang konnten wir unser, in dieser Saison schon mehrfach gezeigtes, stark variables Angriffsspiel durchziehen und diesen mit 20:25 für uns entscheiden.

Im dritten Satz behielten wiederum die Hausherren die Oberhand, weil durch mehr Erfahrung, einer gezielt veränderten Aufstellung und durch permanentes Einsetzen des Außenangreifers ein ums andere Mal die Lücken in der Wolkensteiner Feldabwehr konsequent ausgenutzt wurden. Am Ende hieß es 25:14 und 2:1 nach Sätzen für Thalheim und die erste Punktspielniederlage für Wolkenstein nach 13 Siegen in Folge.

Aber weil jede Serie einmal ein Ende hat und wir uns dem auch vorher schon bewusst waren, hieß es: „Nach vorn schauen und weiterspielen“.

Auch das zweite Spiel Thalheims endete hart umkämpft 1:2, mit dem besseren Ende für die zweite Gastmannschaft Mittweidatal (25:19; 17:25; 22:25)

Im letzten Spiel des Abends trafen somit beide Gäste aufeinander. Als nicht ganz unbekannter Gegner, konnte uns Mittweidatal trotzdem immer wieder mit starken Einzelleistungen, sowohl im Angriff als auch im Aufschlagspiel, in Bedrängnis bringen. So ging der erste Satz hart umkämpft und denkbar knapp mit 27:25 an unseren „6er“. Im zweiten Spiel wiederum, mussten wir uns, trotz langer, deutlicher Führung, mit 19:25 geschlagen geben. Eine starke Aufschlagserie der Raschauer und zu viele Annahmefehler in unseren Reihen, zwang beide Mannschaften in den entscheidenden dritten Satz.

Da wiederum entschied unsere mannschaftliche Geschlossenheit, gepaart mit einer gewissen Unbekümmertheit als Außenseiter und dem oben schon erwähnten, sehr variablen Angriff, das Spiel. Wolkenstein setzte sich am Ende mit 2:1 nach Sätzen durch (27:25; 19:25; 25:18)

Am Ende nahm jede Mannschaft 2 Punkte aus dem Spielabend mit nach Hause und Wolkenstein bleibt überraschend Tabellenführer in dieser Klasse.

Zum letzten Spieltag in der Hinrunde empfängt die „SG Wolke 47“ am 28.11.2018 die Mannschaften des TSV Gornsdorf 1 und des FC Erzgebirge Aue. Anpfiff ist 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wolkenstein.

Lars Neubert

Spielertrainer SG 47 Wolkenstein

November 22nd

13:52
Allgemein

Volleyball