• Infoportal der SG 47 Wolkenstein

Archive for September, 2014

Downloadbereich aktualisiert
by Jens Fischer

Wir haben unseren Downloadbereich aktualisiert und einige Fanhefte der vergangenen beiden Saisons hinzugefügt. Ebenfalls neu dazugekommen ist Ausgabe 72 vom 2. Spieltag der laufenden Saison 2014/2015

Ausgabe 72 (5.0 MiB)

September 9th

11:54
Allgemein

Fußball

Kunstrasenfluch beendet!! 1:2 Sieg in Großrückerswalde
by Jens Fischer

Da wir am 07.09.2014 schon um 12.45 Uhr zum Derby in Großrückerswalde gebeten wurden, mussten wir leider auf Rouladen, Schweinebraten und Schnitzel verzichten.
In einem turbulenten Spiel konnten wir endlich auch auf deren Kunstrasen 3 Punkte mit nach Wolkenstein nehmen.
Die erste Hälfte begann ausgeglichen, wobei die Großrückerswalder Reserve in der 25. Minute durch Marcel Sellin in Führung ging. Im Gegensatz zur Vorwoche gab es bei uns im ersten Durchgang noch Potential nach oben. Dies sollte sich aber in der zweiten Spielhälfte ändern. Mit dem Wiederanpfiff kamen wir immer besser ins Spiel und übernahmen zunehmend die Spielführung. Nach einigen guten Ansätzen schickte Tommy Ufer in 65. Minute mit einem punktgenauen Pass, Philipp Legler auf die Reise, der den Ball entschlossen zum bis dahin verdienten Ausgleich über die Linie feuerte. Obwohl wir weiterhin auf das Großrückerswalder Tor drückten, stand deren bissige und zweikampfstarke Defensive bis dato sicher und stellte uns bei fast jeder Angriffsbemühung vor Probleme.

10633399_572539516206335_187389515138332014_o


Da etwas in diesem Spiel passieren musste, entschied sich Trainer Uwe Frenzel in der 80. Minute für die Hereinnahme des bis dahin trainingsfleißigstem (ungelogen) Michael Ruth Reichel. Nach längerer Verletzungsunterbrechung war es unsere Ruth, welche einen Eckball von Rico Fritzsche bilderbuchmäßig mit dem ersten Ballkontakt per Kopf im Tor versenkte. Leider war aus Sicht des Schiedsrichters ein fragwürdiges Foul voraus gegangen, sodass dieser Treffer trotz schönstem Torjubel und unserer in Ekstase geratenen Fans aberkannt wurde. Gerüchten zu Folge flossen dabei sogar Freudentränen bei der ein oder anderen Spielerfrau. Dennoch blieben wir bis zum Schluss am Drücker und drängten mit unbedingtem Willen auf die Entscheidung. In sprichwörtlich letzter Sekunde war es erneut ein Eckball von Rico Fritzsche den unser „Flipprahimovic“ zum erlösenden 1:2 Endstand einköpfte.

Alles im Allen ein auf Grund der zweiten Halbzeit nicht unverdienter Sieg gegen einen starken Gastgeber. Außerdem wünschen wir dem Torhüter Ronny Oestreich gute Besserung.

Da wir aufgrund des Torverhältnisses die Tabellenführung an den TSV Rot-Weiß Arnsfeld abgeben mussten, und beide Mannschaften mit 9 Punkten die Maximalausbeute verbuchen können, kommt es nun am nächsten Spieltag zum Spitzenspiel gegen zur Zeit stark auftrumpfenden Arnsfelder.

—》Macht euch bereit!!! Denn zum nächsten Heimspiel erscheint unser SG „WOKINI“ Stickeralbum. Von da ab gibt es zu jedem neuen „Anpfiff“ Fanheft zwei neue Sticker eurer SG Spieler zum Sammeln. Die ersten 5 komplett gefüllten WOKINI Hefte erhalten am Ende der Saison einen SG 47 Fanschal.

In diesem Sinne. Auf geht’s. Kleb dir deine SG

September 9th

7:44
Fußball

Auftakt nach Maß: SG erobert die Tabellenspitze
by Jens Fischer

Auch das zweite Saisonspiel konnten wir erfolgreich für uns gestalten und mit einem ungefährdetem 3:0 gegen den SV 90 Jöhstadt die nächsten drei Punkte einfahren.
Dabei gelang uns wie schon in der Vorwoche erneut ein Blitzstart. Nach gerade einmal drei gespielten Minuten war es Christian Schubert welcher den Ball nach einer Hereingabe von Frederic Carlowitz über die Linie drückte. In der Folge nahmen wir das Zepter weiter in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung und die destruktive Spielweise der Gäste brachten unseren Trainer Uwe Frenzel auf die Palme. Als kurz vor der Pause auch noch Anthony Manig mit der roten Karte bedacht wurde, musste man sich schon auf ein Zitterspiel gefasst machen. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Marcel Ullmann zum 2:0 und erzielte so eine verdiente Pausenführung zum oft erwähnten „psychologisch wichtigen Zeitpunkt“. Auch nach dem Pausentee sollte man uns unsere Unterzahl nicht anmerken. Das Spiel war weiterhin in unserer Hand und dennoch mussten wir bis zur 65. Minute warten ehe Marcel Ullmann in Richtung Strafraum startete. Dort konnte dieser aber nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Müller sicher zur Vorentscheidung zum 3:0. Alles in allem ein mehr als verdienter Sieg der aber hätte höher ausfallen müssen. Auch trotz Unterzahl bewiesen wir was alles mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung möglich ist, obwohl beim Platzverweis ein ebenso unsportliches Nachtreten des Gegners vorausgegangen war welches die gleiche Konsequenz hätte nach sich ziehen müssen. Sei es drum, es gilt nun weiter konzentriert zu arbeiten und diesen Schwung und das Selbstvertrauen mit in die nächste Partie zu nehmen. Denn da geht es zum Derby gegen die zweite Vertretung des SV 49 Großrückerswalde. Wir sehen uns!

10548002_567316920061928_1078939589915307067_o

September 2nd

9:50
Fußball

Neues aus der Sektion Laufgruppe der SG 47 Wolkenstein
by Jens Fischer

Für einige Interessierte aus unserer Laufgruppe hieß es für ein Wochenende noch einmal Schulbank drücken. Was sich sehr trocken und langweilig anhört, war dann doch alles andere als das. Die Weiterbildung des Landessportbundes Sachsen im Bereich Übungsleiter B – Cardio Laufcoach vom 11.07. bis 13.07.2014 war eine bunte Mischung aus Theorie und Praxis.

Mit unterschiedlichen Erwartungen fuhren Mandy Weigelt, Ines Zange, Silke Grunewald, Lucy Weigelt, Nora Schönherr und ich auf den Sportpark Rabenberg in Breitenbrunn. Die Eine, um sich zeitlich zu verbessern, die Andere, um an ihrer Lauftechnik zu feilen und natürlich auch, um unserer „Anfänger“-Laufgruppe ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben.

Motiviert und natürlich aufgeregt bezogen wir unsere Dreibettzimmer – da kamen doch wieder Erinnerungen an den einen oder anderen Klassenausflug in die Jugendherberge aus. Gestärkt vom (wirklich abwechslungsreichen und tollen) Abendessen ging es gleich Freitag abend mit Theorie ans Werk. Neben allgemeinen Fakten zum Herz-Kreislauf-Training bekam jeder sein eigenes Testprotokoll, um das Gelernte gleich an sich selbst zu versuchen.

Am Samstag früh ging es auf die Strecke. Nach einigen Testläufen zur Bestimmung der eigenen maximalen Herzfrequenz und dem Erlernen des Lauf-ABCs zur Erwärmung und Stärkung der Muskulatur durfte sich jeder (für einige zum ersten Mal) im Nordic Walking probieren.

Den sportreichen Tag ließen wir dann am Abend gemütlich mit Gesprächen in der Gruppe und mit unserem Trainer Jan Fröhlich aus Leipzig ausklingen.

Zum Sonntag wurde es erst einmal noch theoretisch, bei dem verschiedene Trainingsmethoden erklärt wurden und auch die gesunde Sportler-Ernährung nicht zu kurz kam. Mit Krafttraining auf der Leichtathletikbahn für gezielten Muskelaufbau kamen wir bei gefühlten 30 °C ganz schön ins Schwitzen!

Nach dem Mittagessen war unser (leider) viel zu kurzes Weiterbildungswochenende schon vorüber. Mit vielen Erkenntnissen und bei einigen mit dem „Aha“-Effekt ging es etwas knülle, aber glücklich wieder gen Wolkenstein.

Der echt klasse ausgestattete Sportpark Rabenberg ist für ein Trainingswochenende mit dem Verein oder in Familie auf jeden Fall weiter zu empfehlen! Wir als Laufgruppe werden bestimmt wieder kommen. Pläne dafür gibt es natürlich schon.

Laufcoach2014

Ein herzliches Dankeschön an unseren Verein SG 47 Wolkenstein, die uns dieses Wochenende ermöglicht und uns bei der Umsetzung unterstützt haben. Und vielen Dank an alle Mädels, die mitgefahren sind – es war toll mit Euch! Ich freue mich auf unser nächstes gemeinsames Trainingscamp!

Ivonne Schönherr

September 2nd

9:33
Laufgruppe